Mitte April in Sahlenburg am Strand – Bikiniwetter

Einfach nur die Sonne genießen

Heute mal ohne Pferd. Denn mir geht’s ja auch um Worklifebalance. Eine Freundin und ich haben spontan entschlossen, das gute Wetter zu nutzen und nach Cuxhaven zu fahren. Zunächst waren wir etwas skeptisch, weil es an der Küste immer etwas windiger und kühl ist,  aber das Wetter hat heute wirklich mitgespielt. Die Strandkörbe waren alle belegt, alternativ haben wir einen sehr schönen windgeschützten Platz an einer Stackbuschhecke gefunden. Entspannt vom Mittagessen beim Griechen bin ich spontan eingeschlafen, Gott sei Dank bin ich sonnenunempfindlich, sonst hätte es sicher einen Sonnenbrand gegeben. Meine Freundin hat derweil die sehr erfolgreichen Fredenbecker Voltigierer auf Clip My Horse verfolgt. Nach dem Chillen am Strand mussten wir uns stärken mit Eisschokolade und Hefeweizen. Im Abschluss haben wir uns um halb fünf ins Watt gewagt und auch hier Überraschung, es war zwar kühl an den Füßen, aber durch aus nicht unangenehm – wie gesagt – wir sind immer noch im April und hatten vor ein paar Tagen noch Frost.

Pünktlich zwei Stunden vor Niedrigwasser kamen die Wattwagen und ein paar Reiter, die die Abendsonne genossen haben.

Fazit für uns: Wir werden diese tolle Kurzurlaubsmöglichkeit dieses Jahr noch häufiger nutzen. Wir planen eine Wanderung nach Neuwerk mit Übernachtung und ich plane auf jeden Fall für den Spätsommer noch einen Wattritt nach Neuwerk mit Auri. Da Auri erst vier ist und die Strecke hin- und zurück ca. 24 Km hat, müssen wir erst noch etwas Kondition aufbauen.

Über die Jahre bin ich regelmäßig mit meinen Pferden im Watt gewesen, Tipps und Infos zum Wattritt nach Neuwerk habe ich für euch auf dieser Seite zusammengefasst, klickt HIER.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.